Was hörst Du?

Jetzt Hörtest machen!

 
eyeem-23052403-114873017.jpg

 

Der Hörtest

Ein Test in 6 Minuten

Unser Gehör verändert sich. Finde jetzt heraus, wie gut Du hörst. Der Hörtest dauert 6 Minuten, kann am Computer, Smartphone oder Tablet durchgeführt werden und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Test wird von unseren Freunden von Mimi Hearing Technologies zur Verfügung gestellt.

Einführung

Die üblichen Schwellenhörtests messen, ab welcher Lautstärke das Gehör einzelne Töne wahrnehmen kann. Neben der Lautstärke sind auch die bestehenden Hintergrundgeräusche ein entscheidender Faktor für unser spezifisches Hörempfinden im Alltag. Insbesondere die Wahrnehmung von Sprache oder Musik hat sehr viel mit der Präzision des Gehörs zu tun. Dabei kommt es nicht nur darauf an, wie gut wir hören, sondern wie gut wir verstehen. Und das heißt: verschiedene Geräusche in einer lauten Umgebung wahrnehmen und auseinanderhalten zu können.

Entscheidend ist dabei, wie gut die Weiterleitung der Nervensignale und anschließende Verarbeitung der Hörinformation auf dem Weg zum Gehirn gelingt. Dabei kommt es oft zu Störungen, die mit einem herkömmlichen Test gar nicht erfasst werden können. Anders bei bei diesem Hörtest: Er zeigt, mittels eines innovativen Verfahrens, wie präzise Klanginformationen und damit der individuelle Höreindruck im Gehirn abgebildet werden können.

Der Hörtest von Mimi Hearing Technologies gibt dir die Möglichkeit, bequem über dein Smartphone (iOS oder Android) oder am Computer dies zu überprüfen und dein persönliches Hörprofil zu erstellen.

Was misst der Hörtest?

Der Hörtest ermittelt deine Fähigkeit, verschiedene Sounds auseinander zu halten. Das ist z.B. wichtig, um den Detailreichtum von Musik zu erleben oder Gespräche in Umgebungen mit Hintergrundgeräuschen verstehen zu können.

Wie funktioniert der Hörtest?

Der "maskierten Hörschwellen" misst den leisesten Pegel von reinen Tönen, die ein Benutzer wahrnehmen kann, wenn sie mit einem verdeckenden ("maskierenden") Geräusch kombiniert werden.

In der Praxis ist es ganz einfach: Zunächst hörst Du ein lautes Maskierungsrauschen, das während des Tests konstant bleibt. Es steht für störende Hintergrundgeräusche. Gleichzeitig hörst Du einen schwachen pulsierenden Ton, der sich allmählich in Frequenz und Lautstärke verändert. Den Anweisungen folgend, drückst Du immer dann auf einen Button, solange Du den Ton hörst. Du lässt den Knopf wieder los, wenn der Ton vom Rauschen verdeckt wird und nicht mehr für dich hörbar ist. So messen wir zuverlässig, wie stark Hintergrundgeräusche Deine Hörwahrnehmung beeinflussen.

 

 
 

Individuelle lösungen für Organisationen

Hörgesundheit für alle

 
eyeem-23052403-132813051.jpg